Musiktheorie lernen mit Video

Multimediale Inhalte ermöglichen effektives und zielorientiertes Lernen.

 

WAS SIND VIDEOKURSE?

 

Das Video ist ein audiovisuelles Medium.

 

Videokurse sind die beste und effektivste Form digitalen Lernens! 

Warum?  Sie sprechen beim Zuschauer direkt mehrere Sinne an. Er sieht bewegte Bilder und hört gleichzeitig Stimmen oder Musik – Videos bleiben leicht im Gedächtnis.

 

Videokurse für Musik zu erstellen ergibt gerade dann Sinn, wenn man komplexe Sachverhalte besser visualisieren und vor allem hörbar machen will. Der Lerneffekt ist so viel größer.

 

In einem Videokurs kann der Zuschauer das Gesagte direkt umsetzen und bei Schritt-für-Schritt-Anleitungen jeden Schritt nachvollziehen und direkt nachmachen. Das macht einen Videokurs als digitales Produkt auch so wertvoll. 

 

Unsere europäische Kultur ist jetzt durch Bild und Schrift geprägt. Während früher Märchen, Sagen und natürlich Lieder vor allem mündlich übermittelt wurden, wird heute fast alles schriftlich oder neuerlich auf audiovisuellen Medien niedergelegt. 

 

Musik kann aber selbstverständlich am besten in hörbarer Form weitergegeben werden. Dank der elektronischen Möglichkeiten – CDs, mp3-Dateien usw. – kann jeder sofort Musik-Aufnahmen anhören.

 

Es gibt viele Wege und Versuche die Musik zu erklären. Die verbreitete Form dafür sind Bücher, die etwa Musiktheorie, Harmonielehre usw. im Titel tragen.
Wie der Name schon sagt: „Theorie“. Dieser Begriff hat einen schlechten Beigeschmack, weil er komplizierte Erklärungen, eben Theorien impliziert.  

 

Dies gilt in besonderem Maße für die Musik, die ja überhaupt nur hörbar ist. Deswegen haben unter den Musikliebhabern und -interessierten die grafische Darstellung bzw. die Symbolik der Musik, die Notation, auch einen eher zweifelhaften Ruf, zumindest bei den Popmusikern. Notenlesen sei schwierig und abstrakt.

Die Interpreten klassischer Musik müssen hingegen unbedingt gut Noten lesen können, sonst könnten sie keine langen Stücke spielen.

 

Musik kann man aber selbstverständlich am besten in hörbarer Form (Erscheinung) wahrnehmen – sprich: hören – und erst dann verstehen.
Deswegen gibt es viele gute Musiker, die tolle Songs schreiben, aber kaum Musiktheorie gelernt haben oder und nur bedingt und langsam Noten lesen können. 

 

Wer jedoch kein gutes oder geschultes Gehör besitzt, kann sich visueller Hilfe bedienen bzw. diese in Anspruch nehmen.

 

Für eben solche visuelle Hilfe bieten sich Infografiken oder noch besser Videos an, weil das Video sich bewegende Bilder, Animationen und auch noch Ton hat.

 

Warum ist das alles so wichtig?  

Lerntheorie

Wie lernen wir überhaupt? 

 

Es gilt für jeden Lernprozess die fundamentale Wahrheit: Menschen lernen nie ohne Bewegung. 

 

Die Veränderung, der Wechsel, ist die Grundvoraussetzung dafür, dass irgend etwas, ein Gegenstand, eine Person oder gar eine Tat, überhaupt in unser Bewusstsein tritt.

 

Alle Lernkunst ist somit nichts anderes als die Fähigkeit, auf bestimmte Reize neue Reaktionen hervorzubringen.

 

Wenn ein Reiz und eine Reaktion kurz hintereinander auftreten, dann wird die Verbindung zwischen beiden hergestellt.

 

Die Konditionierung ist eine Form des Lernens, bei der ein Lernende an einen wiederkehrenden Reiz allmählich eine Reaktion koppelt.

 

Die kritische halbe Sekunde.

 

Es gibt auch zeitlichen Voraussetzungen für eine Reiz-Reaktions-Verbindung.
Wenn zwischen wiederholtem Reiz und Reaktion eine halbe Sekunde vergeht, wird eine Konditionierung besonders effizient erreicht.

 

Diese halbe Sekunde scheint das Zeitmaß des optimalen Lernens zu sein. Eine Methode, die dieses Zeitmaß anwendet, wir wahrscheinlich einen effektiven Lernerfolg liefern können. 

 

Um die Sprache der Musik zu erlernen, braucht man auch eine gewisse Konditionierung.  Auf gehörte Reize (Töne) soll eine schnelle Reaktion wie beispielsweise das Zeichnen eines Symbols erfolgen.  Oder umgekehrt, wenn ein Symbol (eine Note) auf dem Notenblatt gesehen wird, sollte es schnell in einen hörbaren Klang verwandelt werden.

  

All diese Anforderungen und Voraussetzungen kann ein Videokurs auf optimale Weise erfüllen. 

 

Die bewegten Bilder, die Animationen, verknüpft mit hörbaren Beispielen und geschriebenen Texten, die laut vorgelesen werden, liefern die höchstmögliche Informations-Übertragung.   

 

Der Zuschauer muss nur noch die Konditionierung, also das Einüben von Gesehenem und Gehörten, durchführen. Dies kann natürlich niemand abnehmen oder stellvertretend durchführen.

 

So erreicht man eine möglichst optimale Voraussetzung, um etwas Neues wie etwa die Sprache oder die Regeln der Musik zu erlernen. 

Musik verstehen  Videokurs

Udemy  Musik verstehen - Die Musikformel
Videokurs Musiktheorie

Ich habe einen Videokurs nach diesen Prinzipien erstellt.
8 Stunden Videomaterial erklären, zeigen und lassen hören, was in der Musik und der Musiktheorie wesentlich und bedeutend ist.  

 

Für das „Was soll man lernen?“ steht der Inhalt. Inhaltlich ist der Stoff umfassend und genau, baut auf den besten Erkenntnissen auf diesem Gebiet auf.

 

Für das „Wie sollte man Lernen?“, also für die Didaktik, sorgen die kleinen Übungen, die in der richtigen Reihenfolge gezeigt werden, und sofort, während der Videos auszuführen sind – ganz einfach mitsingend. So werden die vorher erwähnten Voraussetzungen für die Konditionierung, für das kurze Zeitmaß sichergestellt. 

 

Es gibt noch reichlich zusätzliche Aktivitäten wie die Erstellung einer Melodie oder eine Begleitung nach Anleitung.  Es wird also alles gleich anhand eines Musikstücks in die Praxis umgesetzt.

 

Ich empfehle diesen Videokurs jedem, der die Regeln der Musik näher kennenlernen will. Sei es nur, um gehörte Stücke besser zu verstehen und dadurch mehr genießen zu können oder sogar einige Stücke zu selbst zu erarbeiten. 

 

Es gibt heutzutage viele Menschen, die aus Spaß malen, kochen oder einen Sport betreiben. Ebenso kann jemand als Entspannung oder Ausgleich auch eigene Melodien oder Musikstücke erschaffen.

 

Dieser Videokurs ist auf der großartigen Video-Lernplattform Udemy erschienen

 

Der Preis ist für 8 Stunden Video-Lektionen sehr günstig, wenn man die Kosten bedenkt, die für eine Stunde Musikunterricht oder andere Musikkurse, die anderswo einzeln angeboten werden, berechnet werden.

 

Hier ist der Link zu diesem Videokurs: „Musikverstehen – die Musikformel“.

 

Auf deinen musikalischen Erfolg!

 

Musik verstehen für alle!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Michaela (Montag, 27 Januar 2020 11:03)

    Guter Artikel, hat meine Interesse geweckt, bis jetzt habe ich noch nicht geschafft die Musiktheorie zu verstehen.

  • #2

    Josef H. (Mittwoch, 05 Februar 2020)

    Guter Artikel, vor allem wie man lernt